Meisterfeier im Alten Graf wird zur Double-Party

Was für ein Erfolg – die Organisatoren des Rietberger BVB-Fanclubs Grafschaft Dortmund hätten nicht annähernd mit so einer riesigen Resonanz bei der Meister- bzw. kurzfristig in Double-Feier unbenannte Aktion im Alten Graf gerechnet. Insgesamt kamen gut 180 schwarz-gelbe Borussen in das Vereinslokal der Grafschaft und feierten bei kühlen Getränken, leckeren Bratwürstchen und stimmungsvoller BVB-Musik bis tief in die Nacht.

Vor allem das zahlreiche Erscheinen des benachbarten Fanclubs „Raccoons“ aus Rheda-Wiedenbrück erfreute den Vorstand des Rietberger Fanclubs sehr, schließlich gilt die Pflege zu anderen Fanclubs zu den großen Zielen der Grafschaft. Aber auch sonst war der Andrang phänomenal. Auch aus den eigenen Reihen kamen mehr als 2/3 der Mitglieder. Ein super Wert.

Ebenfalls erfreulich: Die hohe Zahl an Neuanmeldungen neuer Mitglieder, die sich erstmals in den den Kreisen des Rietberger Fanclubs bewegten, war deutlich höher, als im Vorfeld von allen gedacht. Diese nutzten – genau wie alle anderen Anwesenden auch – die Chance, die neuen Fanclub-Klamotten zu bestellen. Schließlich will man schon in naher Zukunft mit den neuen Sachen, samt neuen Logo in die Öffentlichkeit treten.

Die Übertragung des Meister-Korsos auf der großen Leinwand im Alten Graf war ebenso ein Highlight, wie die kurzfristigen Sitzblockaden und Doublesieger-Tänze auf der Rathausstraße. In der bestens und vor allem ausgiebig geschmückten Fanclub-Kneipe „Zum Alten Graf“ mussten die Verantwortlichen weit nach Mitternacht die Veranstaltung offiziell beenden, schließlich hatte man den harten Pokalfinal-Tag noch in den Knochen. Die letzten Gäste blieben dennoch bis spät in die Nacht und feierten weiter ausgelassen das erste Double in der Dortmunder Vereinsgeschichte.

2015-03-23T09:16:50+00:00 14. Mai 2012|Allgemein, Blog|

Reservierungen sind ausschließlich den Mitgliedern des Rietberger Fanclubs Grafschaft Dortmund vorbehalten. Verstanden