Fanclub-Mitglieder bejubeln Pokalsieg in Berlin

Der BVB hat es in der langen Vereinsgeschichte erstmals in einem Jahr nicht nur geschafft, den Titel in der Bundesliga zu holen, sondern mit dem DFB-Pokal auch das Double perfekt zu machen. Mit einem fulminanten 5:2-Erfolg über den FC Bayern München konnte der BVB eine Woche nach der erfolgreichen Titelverteidigung in der Meisterschaft auch den Pokalsieg in Berlin feiern. Und die Grafschaft war mittendrin.

Gleich ein ganzer Kleinbus voller Grafschaft-Mitglieder setzte sich am Samstag Morgen in Richtung Hauptbahnhof Bielefeld in Bewegung, um dort in den Sonderzug Richtung Hauptstadt zu steigen. Reservierte Plätze? Völlig egal, dann das Samba-Abteil hatte es den Rietbergern gleich von Beginn an so angetan, dass die reservierten Plätze im Sonderzug völlig egal waren.

In Berlin angekommen feierte man mit den schwarz-gelben, sich klar in Überzahl bewegenden, Massen in der Innenstadt schon Stunden vor dem Anpfiff zum Pokalfinale. Schließlich hatte man ja eine Woche zuvor bereits den Meistertitel perfekt gemacht. Mit den Karten für das Stadion im Gepäck ging es gut zwei Stunden vor Anpfiff in Richtung Stadion, wo man sich nicht nur über nahezu perfekte Plätze auf der Gegentribüne, sondern auch über die übermächtige schwarz-gelbe Kurve erfreute.

Das Spiel war darüber hinaus natürlich auch noch um Längen besser, als in allen Träumen zuvor gedacht. Denn der FC Bayern München konnte mit grandioser Chancenverwertung mit 5:2 aus dem Stadion geschossen. Umso famoser ging es mit dem Samba-Zug zurück in Richtung Bielefeld, um einen gelungenen Tag ausklingen zu lassen. Gelungen nicht nur für die Jungs und Mädels im Stadion, sondern auch für die Fanclub-Mitglieder, die auf der Waldbühne beim Public Viewing beste Stimmung erleben durften.

2015-03-23T09:14:31+00:00 13. Mai 2012|Allgemein, Blog|

Reservierungen sind ausschließlich den Mitgliedern des Rietberger Fanclubs Grafschaft Dortmund vorbehalten. Verstanden