Alex Oeverhaus löst Fabian Reinkemeier als Vize ab

Die Jahreshauptversammlung des Rietberger BVB-Fanclubs „Grafschaft Dortmund“ war geprägt von der großen Umstrukturierung im Vorstand der Borussen-Fans, sowie von tollen Erlebnissen und einem guten Ausblick auf die Zukunft. Neben dem Vorsitzenden André Potthoff steht nun auch Alexander Oeverhaus an der Spitze des mit rund 175 Mitgliedern stark gewachsenen Fanclubs. Alexander Oeverhaus löst dabei den bisherigen Vize-Chef Fabian Reinkemeier ab.

Zusammen mit Benedikt Happe hatte Fabian Reinkemeier im März 2010 den Fanclub in Rietberg ins Leben gerufen und war seitdem Vize-Chef der „Grafschaft“. Aus zeitlichen Gründen gab er nun aber sein Amt ab, bleibt dem Vorstand aber nun als Schriftführer treu. Diese Position sei zeitlich nicht ganz so anspruchsvoll und daher die beste Möglichkeit, um im Vorstand zu bleiben. Als Nachfolger wurde einstimmig Alexander Oeverhaus von der Versammlung gewählt. Er war bis zu diesem Jahr Beisitzer im Vorstand.

Der bisherige Schriftführer Tobias Wimmelmeier rückt ebenfalls ins zweite Glied und ist nun stellvertretender Schriftführer – sein Vorgänger Niklas Meier stellte sich nicht mehr zur Wahl. Ebenfalls nicht mehr im Vorstand vertreten ist der bisherige Beisitzer Heiner Himmeldirk, der auch zum Gründungsgremium des Fanclubs gehörte. Neu in den Vorstand gewählt wurden Jan Nonte und Sascha Dirkwinkel. Kassierer Jan Strathoff wurde in seinem Amt bestätigt, ebenso wie der Beisitzer Julius Westhoff.

Jan Strathoff war es auch, der in seinem Kassenbericht für große Augen sorgte. Schließlich konnte er nicht nur erneut einen positiven Geschäftsabschluss verkünden, sondern stellte erstmals auch eine Aufstellung über alle Positionen der Kartenvergabe vor. „Ihr seht, mit welch großen Summe Jan das ganze Jahr hantieren muss. Da die Kasse optimal gepflegt wurde, kann ich ihm nur den besten Dank aussprechen“, so Versammlungsleiter Fabian Reinkemeier. Die Entlastung des Kassierers, sowie des gesamten Vorstandes war nur noch Formsache.

Zur neuen Saison wird es beim Rietberger BVB-Fanclub Neuerungen geben. Zum einen freuen sich die Fans, dass man ab dem ersten Spieltag der neuen Saison 2014/2015 mit einer eigenen großen Stadionfahne vor den Heimspielen auf dem Rasen in Signal Iduna Park stehen darf. Ebenso hat man sich auf eine Änderung im Hinblick auf den Jahresbeitrag geeinigt: Ab sofort müssen Mitglieder, die noch keine 12 Jahre alt sind, nur noch die Hälfte des Jahresbeitrags, sprich 10,00 Euro entrichten.

Neben wie gewohnt vielen Fahrten zu den Heim- und Auswärtsspielen des BVB, wird sich der Rietberger Fanclub „Grafschaft Dortmund“ auch der Jubiläumsfeier der Stadt Rietberg beteiligen. „Wir werden auf dem Gelände der Wirtschaftsschau unsere neuen Torwand aufstellen und für den guten Zweck sammeln“, wird der Fanclub nicht nur einen Hauptpreis ausloben, sondern auch um Spenden für die BVB-Stiftung „Leuchte auf!“ bitten. „Mit diesem Geld und den Zuschüssen der Stiftung, wollen wir ein soziales Projekt in Rietberg fördern“, so der neue zweite Vorsitzende Alexander Oeverhaus.

Hier gibt es das komplette Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014 (PDF-Datei, 66 KB)

2015-03-23T09:58:56+01:00 15. April 2014|Allgemein, Blog|