Vorstand auf der Jahreshauptversammlung erweitert

So langsam wird es unheimlich, im positiven Sinne – Die Mitgliederzahl des Fanclubs steigt immer weiter und so steigt auf der Aufwand der laufenden Aufgaben. Genau aus diesem Grund hatte sich der Vorstand im Vorfeld der Jahreshauptversammlung dazu entschlossen, weitere Posten zu benennen. So konnte der Vorstand am Montag Abend auf neun Köpfe erweitert werden. Alle Amtsinhaber wurden darüber hinaus in ihren Ämtern bestätigt.

In beruflicher Abwesenheit des 1. Vorsitzenden Andre Potthoff, durfte Stellvertreter Fabian Reinkemeier eine riesige Scharr an Mitgliedern im Saal des Alten Graf begrüßen. Im Jahresrückblick blickte Fabian Reinkemeier auf das vergangene Jahr zurück: Der Besuch des Spielertreffs in Hövelhof oder die Meisterfeier in Dortmund, diverse Erfolge bei Hobbyturnieren in Schöning und Neuenkirchen, treffsichere Jungschützenkönige aus den eigenen Reihen, sowie die abschließende Weihnachtsfeier waren darin die wichtigsten Ereignisse, die durch eine passende Ansammlung von Bildern veranschaulicht wurden. Positiv aufgenommen wurde auch die Tatsache, dass die Grafschaft in der vergangenen Saison zu fast allen Heimspielen Kartenkontingente bekommen hat.

Aber ein Rückblick heißt eigentlich auch immer: Blick in die Zukunft. Und so hat man sich das Ziel gesetzt, die Mitgliederzahl bis zum Beginn der neuen Saison in den dreistelligen Bereich zu schrauben. Des weiteren soll ein Netzwerk mit den Fanclubs aus der näheren Umgebung geschaffen werden, um z.B. gemeinsam die Spiele des BVB zu besuchen oder gemeinsame Aktionen zu organisieren. Auch mehrere eigene Veranstaltungen wie beispielsweise ein Hobbyturnier werden als Ziel genannt, um sich hauptsächlich mehr der Öffentlichkeit zu präsentieren. Präsentieren will man sich dann auch mit einem neuen Logo, dass die Rathaussilhouette der Stadt Rietberg enthalten wird.

Im Kassenbericht von Jan Strathoff wurde deutlich, dass die Umstellung auf Lastschriftverfahren beim Jahresbeitrag mehr als wichtig ist. Denn aufgrund immenser fehlender Beiträge, musste Kassierer Jan ein deutliches Minus präsentieren. Doch hier will er nachhaken und hinterher gehen. Die beiden Kassenprüfer Alexander Oeverhaus und Constantin Steppeler konnten Jan in jedem Fall eine sauber geführte Kasse nachweisen und beantragen demnach die Entlastung des Vorstandes, welche von der Versammlung einstimmig angenommen wurde.

Auch bei den Wahlen gab es zunächst einstimmige Ergebnisse: Sowohl Fabian Reinkemeier (2. Vorsitzender), Tobias Wimmelmeier (Schriftführer), Heiner Himmeldirk (Beisitzer), als auch Kassierer Jan Strathoff wurden für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Um die Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen, wurden darüber hinaus weitere drei Beisitzer in den Vorstand gewählt. Aufgrund großen Interesses aus der Mitgliederschar, musste hier in geheimer Wahl vorgegangen werden. Hier gingen Ralf Bräder, Julius Westhoff und Alexander Oeverhaus als „gewählt“ heraus. Mit Niklas Meier konnte darüber hinaus ein 2. Schriftführer gewählt werden.

Einer rosigen und gesunden Zukunft des Fanclubs steht demnach nichts im Wege. Die große Beteiligung an der Versammlung zeigt, dass unser Vereinsleben mehr als intakt ist und viele daran interessiert sind, die Grafschaft weiter voran zu treiben. Hoffentlich gibt uns der BVB – und da sind wir uns eigentlich alle sicher – auch weiter genug Zündstoff, um ausgelassen unser Fanclub-Dasein zu feiern. Aber eins bleibt bestehen: „Wir folgen Dir – egal wohin es geht“!

2015-03-23T09:11:14+00:00 20. März 2012|Allgemein, Blog|

Reservierungen sind ausschließlich den Mitgliedern des Rietberger Fanclubs Grafschaft Dortmund vorbehalten. Verstanden