KleinSchalke holt Sieg im Herzschlagfinale

Der vierte Derby-Cup ist Geschichte. Und der Pott bleibt zum vierten Mal in Rietberg – diesmal geht der Wanderpokal aber an unsere königsblauen Kollegen von KleinSchalke04 Rietberg. In einem wahren Krimi gewannen die Schalker das Endspiel vom Punkt gegen die Lieseborussen.

Vier Sekunden waren noch auf Uhr, als KleinSchalkes Felix Brokbals den Ball über die Linie drückte. Mit dem 3:3-Unentschieden in wahrlich allerletzter Sekunde retteten sich die Königsblauen ins Neunmeterschießen. In den vorangegangenen zehn Minuten sahen die Lieseborussen aus Liesborn schon wie der sichere Sieger aus – im Neunmeterschießen versagten den Premierenteilnehmer die Nerven.

Alle drei Schüsse gingen daneben oder wurden von KleinSchalke-Schlussmann Kevin Regenberg pariert. Da die Knappen zweimal einnetzten, ging der Pott erstmals an die Elf von Präsident Lothar Brummel.

In den Partien wurde nicht nur fair Fußball gespielt, sondern auch Tore für den guten Zweck erzielt. Für jeden Treffer des Turniers spendeten die beiden Fanclubs KleinSchalke04 und Grafschaft Dortmund je einen Euro in die Spendenbox. 200 Euro kamen so zusammen, weiteres Geld konnte auf der Tribüne gesammelt werden. Die Spende wird in Kürze der Aktion Lichtblicke übergeben.

2016-12-07T14:24:00+01:00 28. Dezember 2015|Allgemein, Blog|