Rheda-Wiedenbrück 04 triumphiert beim 5. Derby-Cup

Tolle Kulisse, Wahnsinns-Stimmung und viele Tore: Der fünfte Derby-Cup in Rietberg hielt, was er versprach. Im Duell Königsblau gegen Schwarz-Gelb ging der Titel zum zweiten Mal in Folge in das S04-Lager. Der Fanclub Rheda-Wiedenbrück 0:4 setzte sich in einem spannenden Finale die Krone auf.

„Unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz“ hallte es durch die Halle im Rietberger Schulzentrum, als das Finale zwischen den Lieseborussen und den Jungs aus Rheda Wiedenbrück begann. Das königsblaue Lager ließ sich nicht lange bitten, ehe der „Mythos vom Schalker Markt“ ertönte.

Ebenso rassig aber wie immer stets fair ging es auf dem Hallenboden zu: Die Rhedaraner gingen früh in Führung, Liesborn glich postwendend aus und ließ selbst nach dem 1:2 und dem 1:3 nicht die Köpfe hängen. Als zwei Minuten vor dem Ende der Anschluss fiel, bebte die Tribüne. Für den Ausgleich reichte die Zeit aber nicht mehr.

So gewann Rheda-Wiedenbrück 04 erstmals aber in diesem Jahr durchaus verdient den Rietberger Derby-Cup. Ein Jahr lang werden sie den großen Wanderpokal in ihrer Fanclub-Kneipe aufstellen dürfen. Im kommenden Jahr müssen sie den Pott dann verteidigen.

Grafschaft Dortmund gewinnt das kleine Finale

Platz drei ging nach Neunmeterschießen (6:4) an unsere Grafschaft, die die Lippeknappen aus Mantinghausen auf Rang vier verwies. Büren´78 gewann das Spiel um Platz fünf gegen Kleinschalke 04 deutlich mit 5:2, im Stadtduell um Platz sieben bezwangen die Königsblauen Thüler die Thüler Borussen.

Insgesamt 86 Tore bekamen die mehreren Hundert Zuschauer zu sehen. Die brachten eine große Spendensumme ein, schließlich wanderte pro Treffer je ein Euro von elf Rietberger Unternehmen und den beiden Rietberger Fanclubs in den Spendentopf.

Bei der Verlosung von je einem handsignierten S04-, BVB- und DFB-Trikot kam ebenfalls eine große Summe zusammen. Der Gesamterlös von ungefähr 2500 Euro fließt in den kommenden Tagen an die Aktion Lichtblicke, die in Not geratene Familien in der Region unterstützt.

Sponsoren

Folgende Unternehmen spenden jeweils einen Euro pro Tor an die Aktion Lichtblicke:
  • Mertens Busreisen
  • Klesener Bustouristik
  • Autohaus Ford Ebbert
  • KFZ Lücke
  • Fahrschule Bertwald Adrian
  • Puzzle Mobile
  • V-Triebwerk Sidecars
  • Stücker Landmaschinen
  • Malermeister Arnim Regenberg
  • E-Center Rietberg
  • Kreativfliesen Martin Schmalhorst
  • und je 50 Cent pro Tor spendet das 1643 in Rietberg
2017-10-17T08:42:43+00:00 31. Dezember 2016|Allgemein|

Reservierungen sind ausschließlich den Mitgliedern des Rietberger Fanclubs Grafschaft Dortmund vorbehalten. Verstanden